Ad Vanderveen

26
Okt 2017
Donnerstag

Der symphatische Holländer mit kanadischem Blut freut sich auf die weite Welt !

AD VANDERVEEN

_PMZ6759-20131219-_Eppstein_WuWeiWe_Ad_Vanderveen_850

 

 

 

 

 

 

 

 

“Ad Vanderveen gehört ” mit 20+ Alben im Rücken zu einem der besten und glaubwürdigsten europäischen Musiker und zu denen, die in einer festen Beziehung zur amerikanischen Singer/Songwriter-Kultur stehen. Er ist Holländer und kokettiert damit ein bisschen, hingegen seine familiären Wurzeln in Kanada sind. Und das klingt in seiner Musik an, die Weite und Wildnis mit einem Hauch Liebe, Enttäuschung und Fernweh mixt. Seine Musik bedient ein breites Spektrum von Stilen, eine Mischung aus Rock’n’Roll, Folk und Country, technisch brillant gespielt mit einem großen Schuss amerikanischem Pathos.

Nachdenklich und stimmungsvoll, beruhigend gefühlvoll und aufregend, stimmgewaltig und ruhig – Musik kann gegensätzlicher nicht sein und doch ist der Raum gefüllt mit ganz viel Harmonie.
Vielleicht ist das Schätzenswerteste an diesem Ausnahmekünstler seine Bodenständigkeit und sein Beharrungsvermögen, 
gutes und schönes zu erkennen und ähnlich dem Volksliederschatz zu bewahren und weiterzuentwickeln”. Deshalb gehört Ad zu den ganz wenigen Künstlern, die jährlich nach Eppstein wiederkehren wollen und dürfen….

_PMZ6653-20131219-_Eppstein_WuWeiWe_Ad_Vanderveen_850

 

 

 

 

 

 

Ad Vanderveen, der aktuell wohl profilierteste niederländische Singer/Songwriter mit klarer Americana-Nähe, bedient derzeit seine Fans in praller Vielfalt. Nach dem Studioalbum Driven By A Dream vom Oktober 2012 und dem phantastischem Live-Set Live Labor von 2013 produzierte Vanderveen 2015 ein opulentes Doppelalbum, das sowohl seine alten Fans begeisterten als auch neue finden sollte.

 

_PMZ6676-20131219-_Eppstein_WuWeiWe_Ad_Vanderveen_850

 

 

 

 

Dieses Mal kommt Ad mit seinem Ensemble und bringt die neue CD Worlds Within mit !

Hier die Besprechung ausf englisch vorab :

BY LEE ZIMMERMAN
MAY 29, 2017

Ad Vanderveen’s reflective musings give his songs a quiet charm that’s all but irresistible, one reason his work makes him the absolute epitome of an accomplished acoustic bard whose tools of the trade come in the form of a guitar, a melodious voice and a songs flush with heartfelt sentiment. Happily then, his lovely new album, Worlds Within, stays true to that template, a sensitive yet stirring folk-infused set of songs that’s rich in sumptuous melodies and astute observations. It’s exceptional as always, and these sublime soundscapes offer ample reason why that judgement is beyond reproach. There’s any number of affirmative examples herein — the melodious album opener “Worlds Within,” the sweet, serendipitous “Sinking in Doubt,” the gleefully optimistic “Mystery — but in truth it would be hard to single out any song that didn’t maintain an obvious air of optimism. Still, those looking for a standout song or two would be well advised to check out one of the more tender tracks like “Impossible Love” or the jaunty “Changing Like the World,” an example of upbeat optimism from one whose supple musings are generally cast in meditative mode. Better yet, sample “Bigger Picture,” an absolute anthem of optimism.

Worlds Within represents the latest chapter in a 40 year career that’s seen Vanderveen quietly plying his craft for a dedicated group of fans and devotees both here and abroad. Those who have interest in catching up with his earlier efforts would be best advised to check out 2015‘s two disc anthology, Presents of the Past/Requests Revisited, an excellent collection that culls tracks from several of his earlier efforts. Suffice it to say that those looking for a calming respite from a chaotic world could do no better than to allow Vanderveen’s songs to serve as the soundtrack.

www.advanderveen.com